Unser Ziel: Von Tokyo nach Osaka und Seoul!

Ungewollte Planänderung!!!
Was war das für eine Enttäuschung! Einen Tag vor Abflug von Frankfurt nach Tokyo haben wir von der Lufthansa die Annullierung unserer Flüge erhalten. Der Grund war ein schwerer Taifun vor/über Japan.
Wir haben dann in der Nacht noch alle Hotels, den Leihwagen etc. storniert und eine „Ersatzreise“ gebucht. Diese ging in den USA mit dem Mietwagen von Houston (Texas) nach Tampa (Florida). ABER: Wir werden Japan nachholen! Wie es aussieht, bereits im Sommer 2020!

Die Rahmenbedingungen stehen jedoch soweit. Da wir auf die Schulferien angewiesen sind, werden wir uns mit 16 Tagen begnügen müssen. Daher haben wir in Japan die Region zwischen Tokyo und Osaka herausgesucht und auf dem Weg zurück in Richtung Westen einen zweitägigen Zwischenstopp in Seoul eingeplant.

Für alle die nun meinen 16 Tage wären zu kurz für diese Tour: Was ist die Alternative? Es nicht zu tun? Auf keinen Fall!
Dann lieber die Inhalte so anpassen, dass die Zeit ausreichend ist.

Unsere grobe Japan-Route
(c) Google Maps

Die Rahmenparameter in Kurzform:
Zeitraum: Sommerferien 2020
Dauer: 16 Tage
Route: Tokyo – Osaka – Kyoto – Kobe – Seoul

  • Flug von Frankfurt nonstop mit der Lufthansa nach Tokyo
  • 4 Tage Tokyo
  • mit dem Shinkansen „Bullet Train“ in 2,5 Stunden nach Osaka – dort Mietwagen übernehmen
  • 4 Tage Osaka, Kobe und Kyoto
  • 4 Tage Erholung am Shirarahama Beach
  • Flug von Osaka nach Seoul
  • 2 Tage Seoul, Süd-Korea
  • Flug von Seoul nach Frankfurt (nonstop / Lufthansa)

Autofahren in Japan
Bisher hieß es fast überall auf der Welt: Internationaler Führerschein in der Tasche, Auto mieten, abfahren!
In Japan sieht das etwas anders aus. Zum anmieten und fahren eines Fahrzeuges benötigt man einen ins Japanische übersetzten Führerschein. Diese Übersetzung gibt es ausschließlich bei der Automobil-Institution JAF in Japan. Von Deutschland aus kann man nichts machen.
Die eigentliche Fahrzeug-Anmietung kann regulär über das Internet oder Reisebüro erfolgen.
Wir haben uns für die Kategorie „8-Sitzer Van“ entschieden, um 6 Personen und Gepäck verstaut zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.